Marktbericht vom 02.08.2018

Herzlich Willkommen zum neuen Marktbericht. Wir hoffen, Sie hatten alle einen wunderschönen 1. August und konnten das tolle Wetter geniessen.

„Des einen Glück ist des anderen Leid“ – selten trifft ein Sprichwort die Wetterlage besser als dieses. Die Gartenrestaurants boomen und wir geniessen in unserer Freizeit das super Wetter. Ja, wir stecken gerade in einem Rekordsommer… Für unsere Lieferanten hingegen wird die Lage langsam aber sicher etwas ungemütlich. Der fehlende Regen zeigt bei einigen Gemüse deutliche Spuren. Auch beim Salat wird eine reduzierte Haltbarkeit beobachtet. Daher ist zu empfehlen, täglich frisch zu bestellen, damit Sie auf der sicheren Seite sind.

Ab sofort können wir Sie mit Americano Trauben, umgangssprachlich „Katzenseicherli“ oder „Tessiner-Trauben“ genannt, beliefern. Nice to know: da Sie gegen die Reblaus resistent ist, war Ihre wichtigste Aufgabe im 19 Jahrhundert, als Unterlage für veredelte Sorten zu dienen.

trauben_americano.jpg
Kartoffelsorten_Amandine_Schatten_quad.png

Bei den Kartoffeln können wir Ihnen neu wieder Amandine anbieten. Sie ist sehr hell, hat eine sehr dünne, makellose Schale und eine hellgelbe Fleischfarbe.

Erfreuliches gibt es von der Apfelfront zu erzählen: Wir haben bereits die ersten Sorten aus der Schweiz im Sortiment (Colina II, Discovery I, Galmac I und II, Golden I und II, Gravensteiner I, Maigold I, Summerred I und II). Auch dürfen sich die Schweizer Obstbauern auf eine gute Ernte freuen (+30% mehr als im 4-Jahresdurchschnitt), welche aber aufgrund der leeren Lager auch dringend benötigt wird. Dies deshalb, weil im Jahr 2017 wegen des verheerenden Aprilfrosts die Ernte unterdurchschnittlich ausfiel. Die Lager waren so rascher leer, deshalb griff der Handel früher als üblich auf Importe zurück.

Aktuelles auf dem Markt: Diverse Schweizer Äpfel, Kartoffeln Amadine, Aubergine Mini, Americano Trauben

Saisonende oder Problematisch: Meslcun (aufgrund der Hitze)